Sportstars II – Philipp Lahm

Er hätte sich das Ergebnis am 18. April sicher etwas anders vorgestellt – ausgerechnet im letzten DFB-Pokalspiel, das Philipp Lahm als aktiver Spieler bestritt, war er am Gegentreffer von Borussia Dortmund nicht ganz unbeteiligt.

Für ihn wäre es natürlich nochmal ein toller Abschluss geworden, mit dem FC Bayern München im Pokalfinale zu stehen, doch der Meisterschaftserfolg mit der Mannschaft bleibt ihm diese Saison noch erhalten.

Immerhin hat Lahm, der seine offizielle Profikarriere im Fußball jetzt beendet, eine Unmenge an Erfolgen als Spieler bei München und in der Nationalmannschaft vorzuweisen, die ihn immer begleiten werden. 2013 beispielsweise gewann er mit den Bayern das Triple, und 2014 mit dem Nationalteam die Weltmeisterschaft, um nur zwei Beispiele zu nennen. Nicht viele Fußballer können auf so viele nationale und internationale Erfolge zurückblicken, wenn sie die den Platz endgültig verlassen.

Die letzten Bundesligaspiele kann er jetzt wenigstens umso mehr genießen, da der Titel den Münchnern schließlich schon sicher ist. Überhaupt war Lahm den größten Teil seiner Karriere beim FC aktiv. Er hat schon in der Jugend und bei den Amateuren des Teams gespielt und wurde später zu einem Teil der Mannschaft, u.a. auch als Kapitän, den man sich nicht wegdenken konnte.

Genauso war er ein fester Bestandteil der Nationalmannschaft. Er war schon beim „Sommermärchen“ dabei und hatte später das große Glück, sogar noch den richtigen Titel in Brasilien zu holen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie es für ihn nach der Fußballkarriere weitergehen kann. Schon 2007 hat er eine eigene Stiftung zur Kinderförderung gegründet. Es ist durchaus denkbar, dass er sich hier noch stärker engagiert, da er bereits mehrfach für seinen sozialen Einsatz ausgezeichnet wurde – oder dass er dem Fußball noch weiterhin auf irgendeine Weise treu bleibt.

Wollen wir hoffen, dass er dem Sport und der Öffentlichkeit jedenfalls nicht ganz den Rücken kehrt, denn auf dem Platz wird er mir definitiv fehlen. Jetzt muss sich eine neue Generation von Spielern entwickeln, die den Platz von Lahm einnehmen kann und seine Präsenz ähnlich gut ausfüllen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *