WTA Tennis-Turnier Stuttgart – Ein deutscher Triumph

Ich muss zugeben – Tennis ist nicht unbedingt mein Lieblingssport. Zwar verfolge ich schon gerne die großen Turniere, aber meistens beschäftige ich mich doch eher mit anderen Sportarten.

Umso positiv überraschter war ich, als ich von Laura Siegemunds Triumph in Stuttgart erfahren habe. Zwar hatte das Turnier meine Aufmerksamkeit schon im Halbfinale auf sich gezogen, als Maria Sharapova gegen Kristina Mladenovic ausschied, doch an Laura Siegemund habe ich im ersten Moment gar nicht gedacht.

In zwei Sätzen besiegte die 29-Jährige im Halbfinale die Rumänin Simona Halep und konnte damit sogar mit großen Hoffnungen ins Finale einziehen. Im Finale benötigte sie gegen die Französin Kristina Mladenovic dann wieder drei Sätze, die sie dann aber auf das Treppchen ganz oben beförderten. Viele hätten wahrscheinlich Angelique Kerber auf dem Schirm für das Finale gehabt, doch sie musste sich früh geschlagen geben und konnte diesmal nicht an ihre Erfolge anknüpfen.

Siegemund hingegen war vor Turnierbeginn auch kein unbeschriebenes Blatt. Sie stand schon früher auf dem Platz, legte aber eine Karrierepause ein, studierte in der Zwischenzeit und fand erst später ins Profi-Tennis zurück. Jetzt konnte sie in Stuttgart (was zudem noch ihre Heimatstadt ist) beweisen, was alles in ihr steckt. Möglicherweise hatte der Erfolg auch mit ihrer Rolle zu tun, denn als vermeintliche Außenseiterin geht man bestimmt mit weniger Druck in ein Match als haushohe Favoritin. Laura Siegemund konnte einfach spielen, wie sie es gerne tut – und was ihr schließlich den phänomenalen Sieg und eine Rückkehr in die Top 30 der Weltrangliste beschert hat.

Und was nimmt man neben der Erfahrung und dem Prestige von so einem Turnier mit? Ein ordentliches Preisgeld! Die 29-Jährige konnte ihr Konto mit ca. 107.000 Euro aufbessern und gewann dazu noch einen schicken Sportwagen (Porsche war schließlich Sponsor des Turniers). Jetzt muss Laura Siegemund zeigen, dass sie dem neu entstandenen Druck besser gewachsen ist als zu früheren Zeiten und an ihren Erfolg in Stuttgart einen anderen Triumph anknüpfen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *