Weltmeisterschaft 2018 – Die Zusammenfassung

Die Weltmeisterschaft in Russland ist zu Ende. Wir haben einen neuen Fußball Weltmeister! Vier Wochen lang unterhielten uns die täglichen Fußballspiele und versüßten uns die Tage. Mit Freunden im Garten grillen und nebenher ein Spiel anschauen, zur großen Public Viewing Veranstaltung gehen, mit Bet-At-Home noch eine Wette platzieren, gemütlich auf dem Sofa ein Spiel genießen oder in der Kneipe mit dem besten Kumpel das Spiel auf der kleinen Leinwand anschauen. Herrliche vier Wochen begleitet von sommerlichen Temperaturen und fröhlicher Stimmung. Nach der WM meckern viele, dass es die schlechteste Weltmeisterschaft aller Zeiten war, andere beklagen sich über den unverdienten Weltmeister und manche sind einfach nur froh, dass das Ganze endlich vorbei ist. Wir ziehen in diesem Artikel ein kurzes Fazit rund um den rollenden Ball bei der Weltmeisterschaft in Russland.

Die 21. Austragung dieses bedeutendsten Turniers des Fußballs wurde dieses Jahr in Russland ausgetragen. Vom 14. Juni bis zum 15. Juli machte Russland eine Ausnahme von dem ganzen Trubel um Putin und genoss die schöne Fußballstimmung im Volk. Zwar gewann Deutschland die Generalprobe der WM, den FIFA-Konföderationen-Pokal, doch bei der WM sollte es ganz anders kommen. Die großen Emotionen im Stadion und beim Public Viewing, die Gastfreundschaft der Russen, die schwache Leistung der Deutschen und die Höchstleistungen von Kroatien, Frankreich und Belgien haben die Welt in Russland für vier Wochen auf den Kopf gestellt. Es war zwar nicht die beste WM aller Zeiten, doch das Ergebnis kann sich im Nachhinein auf jeden Fall sehen lassen und Russland hat einen tollen Job bei der Organisation gemacht.

Viele Überraschungen

Deutschland scheitert in der Vorrunde, Russland schafft es unerwartet bis ins Viertelfinale, Kroatien steht zum ersten Mal in der Geschichte im Finale und Panama feiert ihr Tor bei der 1 zu 6 Niederlage gegen England wie den gewonnenen WM Sieg. Neben diesen Überraschungen gab es auch viele Gänsehaut Momente, die einen wirklich verblüfft haben. Kroatien hat es drei Mal geschafft das Spiel über die Verlängerung zu gewinnen und hat sich somit verdient ins Finale gekämpft. Der 19-jährige Franzose Kylian Mbappé hat mit seinen unglaublich schnellen Sprinteinlagen und Dribblings ganz schön auf sich aufmerksam gemacht. N’Golo Kanté, der mit seiner Präzision, Energie und Abgeklärtheit eine starke Leistung erzielte. Und Luka Modrić, der Spielmacher aus Kroatien, der gegen Dänemark, Russland und England zeigt was wirklich in ihm steckt.

Weltmeister

Am 15. Juni 2018 fand das Finale der Weltmeisterschaft statt: Frankreich gegen Kroatien. Die kämpferische Elf der Kroaten hatte es durch ein paar fragwürdige Schiedsrichter Entscheidungen im Finale nicht leicht. Sie kämpften und haben alles gegeben um das Ergebnis noch einmal zu drehen. Doch das war leider nicht möglich. Das torreiche Spiel mit 6 Toren war ein toller Abschluss der diesjährigen Weltmeisterschaft. Weltmeister wurde nach einem spannenden und torreichen Spiel Frankreich. Nach ihrem ersten WM Sieg im Jahr 1998 zu Hause, konnte die Mannschaft kein weiteres Mal den Titel holen, bis zu diesem Jahr. Der Titel ging also zum vierten Mal in Folge an eine Mannschaft aus Europa und Deutschland ist ab sofort kein amtierender Fußball Weltmeister mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *